Gornergrat Bahn in der Station Gornergrat im Winter

Hoch hinaus

Die höchste im freien angelegte Zahnradbahn Europas

Als höchste im Freien angelegte Zahnradbahn Europas ist die 1898 eröffnete Gornergrat Bahn ein beeindruckendes Beispiel schweizerischer Ingenieurskunst.

Wenn sie sich auf 3’089 Meter in die Höhe schraubt, lässt einen aber vor allem der Blick aus dem Fenster staunen: Imposante Schluchten und satt-grüne Arvenwälder ziehen vorbei. Dazu zeigt sich das Matterhorn immer wieder von seiner schönsten Seite.

An jeder der fünf Bergstationen kannst Du ein- und aussteigen, später wieder weiterfahren oder für einen Teil der Strecke die Wanderschuhe schnüren.

Zermatt – Bergromantik und Gastfreundschaft

Der Ort am Fusse des Matterhorns hat eine enorme Anziehungskraft für Bergbegeisterte aus der ganzen Welt. Auf ungefähr 5'400 Einheimische kommen fast 14’000 Betten. Und fast zwei Millionen Übernachtungsgäste besuchen jährlich das Matterhorndorf Zermatt.

Findelbach – Fotopoint-Geheimtipp

Die 1897 errichtete Findelbachbrücke spannt sich in 50 Metern Höhe über den Findelbach. Nach der spektakulären Überfahrt lohnt sich ein Ausstieg an der Station Findelbach, um nach wenigen Metern Fussweg eines der beeindruckendsten Fotomotive vom Gornergrat im Sommer vor die Linse zu bekommen: das Findelbachviadukt mit dem Matterhorn im Hintergrund.

Riffelalp – aussteigen und loswandern

An der Waldgrenze gelegen, ist die Station Riffelalp im Sommer und im Winter ein idealer Ausgangspunkt für leichte Wanderungen. Du steigst im Sommer auf das Riffelalptram um, die höchstgelegene Trambahnlinie Europas. Sie bringt dich auf die eigentliche Riffelalp – ein Naturparadies mit sensationellem Ausblick auf das Matterhorn.

Riffelberg – Walliser Alpenpanorama

Schon Mark Twain ist beeindruckt von dem Aussichtspunkt mit Rundumblick auf das Monte-Rosa-Massiv, die Dent Blanche und das Matterhorn. Damals dauert der Aufstieg zu Fuss vier bis fünf Stunden. Mit der Gornergrat Bahn erreicht man heute den Riffelberg ohne jegliche Strapazen. Einfach aussteigen und geniessen.

Rotenboden – Ausflug zum Riffelsee

Der inmitten eines Naturschutzgebietes gelegene Riffelsee ist nur zehn Minuten Fussweg von der Station Rotenboden entfernt. Der Riffelsee – im Sommer der See mit dem berühmtesten Spiegelbild des Matterhorns – liegt idyllisch auf 2'770 Meter über dem Meer. Dank seiner geschützten Lage können hier auch seltene Pflanzen entdeckt werden. Im Winter ist Rotenboden der Ausgangspunkt für die höchste Schlittelpiste der Alpen.

Gornergrat – der Höhepunkt

Die Fahrt endet mit dem wohl atemberaubendsten Gipfelpanorama der Alpen: Matterhorn, Breithorn, Liskamm und die Dufourspitze des Monte-Rosa-Massivs – das sind nur die bekanntesten der 29 Viertausender, die dich hier oben umgeben.

Gefällt dir dieser Inhalt?