Back

Frühlings-Anemone

Pulsatilla vernalis (L.) Mill.

Die Frühlings-Anemone begrüsst Wandernde bereits früh im Jahr und wer sie in Blüte sehen will,  muss sich gleich nach der Schneeschmelze auf die Suche machen. Mit ihren flauschigen Blüten scheint sie gut gegen die Frühjahrskälte geschützt zu sein – manchmal nennt man sie deshalb auch Pelzanemone.  

Die Frühlings-Anemone wird bis 15 cm hoch. Sie hat gefiederte, grundständige Blätter und zottig behaarte Hochblätter. Die Blüten sind innen weiss bis hellrosa und aussen violett überlaufen und ebenfalls zottig behaart – sie ist eine echte Kuschelblume! 

Facts and Figures

Auch wenn man die hübschen Blüten am liebsten mitnehmen würde, so sollte man dies unterlassen. Wirklich schön ist die Frühlings-Anemone nur in den Bergen und in Vasen hält sie sich schlecht. Zudem ist sie vielerorts geschützt. Wenn sie einst verblüht ist, verwandeln sich die Blüten zu sogenannten „Haarmandli“ – einem kugeligen, haarigen Fruchtstand.  

Verbreitung

Diese Anemone ist in Europa verbreitet. In der Schweiz ist sie in den Alpen auf nährstoffarmen Weiden und in Zwergstrauchheiden zu finden. 

weitere Informationen

Gefällt dir dieser Inhalt?