Back

Faltenlilie

Lloydia serotina (L.) Rchb.

Lilien auf fast 3000 m über Meer? Auch das gibt es! Aber unsere Faltenlilie ist weit kleiner als zum Beispiel die Feuerlilie aus dem Tiefland. Da sie an harschen, windigen Stellen wächst ist es eine bessere Strategie klein und biegsam zu bleiben – eine meterhohe Lilie könnte hier kaum gedeihen.  

Die Faltenlilie wird maximal 15 cm hoch und hat rundliche, fleischige Blätter, die etwas an Schnittlauch erinnern aber nicht so riechen. Im Sommer blüht sie zart crèmeweiss und auf der Aussenseite haben ihre Blütenblätter braunroten Streifen. Meist dauert die Blütezeit nur wenige Tage, bevor sich dann die Kapselfrüchte zeigen.   

Facts and Figures

Vielleicht gerade weil diese Art so zart ist, sucht sie sich die windexponierten Kuppen aus. Dort fehlt im Winter oftmals der Schnee und der Boden bleibt oft über Monate gefroren. Der Vorteil von diesem Standort ist, dass es hier kaum Konkurrenz gibt – denn mit dieser würde das zarte Pflänzlein kaum mithalten können. 

Verbreitung

Die Faltenlilie ist eine typische Art der sogenannten Windecken. Sie wächst auf nährstoffarmen, sauren Kuppen oder auch an Felsbändern. Am Gornergrat ist sie nicht häufig und wer sie entdecken will, muss etwas genauer hinschauen.   weitere Informationen

Gefällt dir dieser Inhalt?