Back

Edelweiss

Leontopodium alpinum Cass.

Das Edelweiss ist eine Pflanze, die fast alle kennen – mit seinen weiss-filzigen Blättern ist es nicht nur hübsch anzuschauen – der weisse Pelz schützt die Pflanze auch vor dem Austrocknen und gegen die intensive Einstrahlung im Gebirge. Das Edelweiss ist am Gornergrat häufig und man findet es  fast überall im Wallis. Die Art ist geschützt und das Pflücken ist verboten. 

Das Edelweiss ist ein Korbblütler, also eine Verwandte der  Sonnenblumen oder Gänseblümchen. 

Facts and Figures

Die sternförmigen Blütenstände sind einprägsam, weshalb das Edelweiss gerne als Symbolblume verwendet wird. Die Blume ist zum Beispiel  Teil vom Logo von Schweiz Tourismus oder Edelweiss Air. Auch wenn diese Pflanze oft als typische Alpenpflanze gilt, so stammt sie ursprünglich aus Asien. 

Es ranken viele Mythen um diese Pflanze. So wurde sie früher als Zauberpflanze und in der Medizin verwendet. Auch heute wird  das Edelweiss in vielen Kosmetikprodukten verwendet, da es verschiedene Antioxydationsstoffe beinhaltet. 

Verbreitung

In der Schweiz ist das Edelweiss in den Kalkalpen weit verbreitet. Am liebsten wächst es auf kargen Felsbändern, wo es wenig Konkurrenz hat. Wer die Blume  ausserhalb der Alpingarten sehen will, sucht sie  deshalb am besten an mageren Stellen auf Kalk. Als typische Pflanze von Blaugrashalden ist die Art am Gornergrat besonders an den südlich ausgerichteten Hängen oberhalb des Gornergletschers auffindbar.  weitere Informationen

Gefällt dir dieser Inhalt?